Alf the RipperFiguren aus Madame TussaudBogart and I
.
Madame Tussaud´s
Bakerstreet / London


    Die 1761 als Marie Grosholtz in Staßburg / Frankreich geborene Madame Tussaud lernte das Handwerk von Dr. Curtius, bei ihm war ihre Mutter Haushälterin.
    Dr. Curtis hatte in Paris eine Ausstellung von lebensgroßen Wachsfiguren, die sie 1794 erbte.
    1795 heiratete sie Francois Tussaud und nannte sich seither Madame Tussaud.
    Die Ehe ging jedoch in die Brüche und sie siedelte 1802 nach England über.
    Mit Anfangs 30 Wachsfiguren tingelte sie während der nächsten 33 Jahre über die Britische Insel, um ihre Ausstellung in fast jeder größeren Stadt zu zeigen.
    Mit 74 beschloss sie, die Ausstellung sesshaft zu machen.
    So eröffnete sie 1835 das erste Madame Tussaud´s in London.
    Sie starb am 15. April 1850 nachdem sie 8 Jahre zuvor ihr Selbstbildnis modellierte, das heute noch zu sehen ist.
    1884 zog die Austellung ein letztes Mal um, in die Räume auf der Baker Street, wo sie noch heute zu finden ist.
    Bei einem Brand 1925 wurden alle Figuren zerstört, aber zum Glück blieb das Formlager verschont, so daß sie wieder hergestellt werden konnten.
    Je nach Aktualität werden die Figuren von Zeit zu Zeit ausgetauscht.
    Inzwischen gibt es mehrere Filialen von Madam Tussaud´s auch im Ausland.

Circle Line Metropolitan Jubilee Line Zurück zur Hauptseite Jubilee Line Bakerloo Line Circle Line


Copyright ©1999 by Sonja und Alfred Schillings , Wegberg, Germany.