Greyfriars Bobby
Greyfriars Bobby Grayfriar´s Bobby Edinburgh`s tierischer Ehrenbürger
Mein Name ist Bobby , ich bin ein Skyterrier und lebte in Edinburgh, dem Herzen von Schottland
Es war so etwa um 1865. Ich half meinem Herrchen beim Schafehüten in den Highlands.
Das machte mir riesigen Spaß, auch wenn ich keine Ahnung davon hatte, denn ich war ja kein Schafshund.

Alle paar Wochen ging es nach Edinburgh; hier gabs immer was Tolles zu essen. Mittags um 12:00 Uhr bewirtete uns der Wirt eines kleinen Pubs.
Abends suchten wir uns dann ein ruhiges Plätzchen zum übernachten.
Eines Morgens wollte mein Herrchen nicht mehr aufstehen und wurde von Männern in einer Holzkiste getan und weggetragen.
Ich folgte ihnen und sah wie sie ihn, wie einen Knochen , den man versteckt, unter der Erde verbuddelten.
Irgendwie verstand ich, daß ich mein Herrchen nicht mehr wiedersehen werde.

Aber verlassen wollte ich ihn nicht..So schlich ich mich auf den Friedhof in Greyfriars und nächtigte auf dem Grab meines Herrchens.
Mittags um 12:00Uhr (Ich wußte immer, wann 12 war, weil auf der Burg eine Kanone geschossen wurde) ging ich zum Wirt und bekam zu essen.
Nach einer Weile hatten mich die Kinder der Gegend ins Herz geschlossen und auch der Friedhofswärter und der Wirt kümmerten sich um mich.
So konnte ich mir das Leben gefallen lassen . Doch das Gesetz spielte nicht mit, sie fingen mich und wollten mich mit einer Giftspritze totmachen.
Doch der Wirt, der Friedhofswärter und die Kinder halfen mir und der Lord Bürgermeister machte mich zum Ehrenbürger der Stadt; und Ehrenbürger brauchen keine Hundemarke.
halsband
So lebte ich 14 Jahre lang in Edinburgh am Grab meines Herrchens.

Unsterblich wurde ich, weil ein gewisser Walt Disney auf meine Geschichte aufmerksam wurde und einen Film über mein Leben drehte.



Letzte Änderung: 7. Januar 1999
Text und Foto: A.Schillings
Copyright ©1997/1998 by Sonja und Alfred Schillings , Wegberg, Germany.