Bonny Prince Charlie

Er wurde 1720 als Karl Eduard Stuart geboren.
Der schöne Prinz von Wales bekam bald den Namen Bonny Prince Charlie.
Ab dem Jahr 1745 versuchte er im Kampf gegen Georg II. den schottischen Thron zu erobern.
Blindlinks folgten die Clans seinem Aufruf und bildeten eine Art Volksheer.
Perth und Edinburgh waren schnell erobert und man marschierte schnell in Richtung London.
In Derby entschloß man sich zum Rückzug, da die versprochene Unterstützung aus Frankreich und Nordengland ausblieb und das eigene Heer erschöpft war.
Im April 1747 wurden die Truppen vom Herzog von Cumberland angegriffen. Frauen, Kinder und Verletzte wurden getötet, was Cumberland den Beinamen "der Schlächter" einbrachte.
Endgültig wurden Charlie´s Träume in der Schlacht von Culloden, die mit einer genauso starken Brutalität ausgetragen wurde, zerschlagen.
Bonny Prince Charlie konnte fliehen, da er im Hochland noch viele treue Anhänger hatte.
Als Magd verkleidet floh er mit Flora MacDonald über die Hebriden nach Frankreich
Er starb 1788 als Alkoholiker vereinsamt in Rom, ohne jemals seinen Traum von der schottischen Krone aufzugeben.