Darius

Um 50 nach Christi wurde Darius geboren (gefunden) und wuchs im Osten des Urals auf.
Im Alter von 45 Jahren ließ er im Kampf sein Leben und wurde unsterblich.(95 n.Chr.)
In den folgenden Jahrhunderten nützte er jeden Krieg aus, um sich selbst seine Stärke zu beweisen.
Er kämpfte auf verschiedenen Seiten gegen die Hunnen, die Gothen und die Römer.
Im 4. Jahrhundert traf er auf den frisch unsterblich gewordenen Grayson und wurde dessen Mentor.
Von nun an kämpften beide Seite an Seite.
Um 410 n.Chr. ,Darius war Heerführer eines über 2000 Mann starken Heeres. In Rom lernte er Marcus Constantine kennen. Vor den Toren von Paris tötete er im Kanpf einen heiligen Unsterblichen. Die Belebung brachte soviel positive Energie mit sich, daß er seine Waffen niederlegte.
Er lernte in einen Pariser Kloster die theologiche Lehre des Westens.
Grayson war sauer auf Darius, da viele seiner Gefolgsleute gingen und die Schlacht nicht gefochten wurde. Er schwor Rache gegen Darius.
Die Normannen zerstörten im Winter 895 die Kirche St. Julian, in der Darius lebte. Für die Zeit des Wiederaufbaus ging er in die Welt hinaus, um andere Religionen wie Buddhismus und Hinduismus kennen zu lernen.
Nach seiner Rückkehr nach Paris (1240) geht er wieder in seine komplett aufgebaute Kirche zurück, um anderen den Glauben zu lehren.
Als Darius Mitte 17.Jahundert die Longpont Abbey besucht, zu der auch St. Julian gehört, lernt er den schwachsinnigen Ursa kennen, den er von nun an ab und zu besucht.
1793 wird die Kirche von St.Julian wegen der französichen Revolution geschlossen und als Lager mißbraucht.
Darius ging eine Zeit auf Schlachtfelder um sterbenden und verwundetenn Soldaten Trost zuzusprechen.
Am 18.Juni 1815 traf er auf dem Schlachtfeld von Waterloo auf Duncan Mac Leod und nahm ihn mit nach Paris, um ihn von der Sinnlosigkeit des kämpfens und tötens zu überzeugen.
Duncan half Darius, die Kirche von St.Julian wieder instandzusetzen.
Im Januar 1816 wird Darius von Kirchenräubern ermordet, ohne sich gegen sie zu wehren.
Duncan macht Darius klar, daß er zwar viel gelernt hat von ihm, doch das Kirchenleben sei nichts für ihn.
Duncan ging nach Amerika
In den folgenden Jahren lebte Darius ausschließlich in der Kirche von St.Julian. Durch den ständigen Wechsel seiner Kollegen und der zurückgezogenen Lebensweise fällt nicht auf, daß er nicht altert und eine solch lange Zeit an einem Ort verweilt. Er lernte während dieser Zeit viele Unsterbliche und Sterbliche kennen. Vielen brachte er seinen Glauben bei.
Im Februar 1993 bringt Grayson viele seiner Schüler um.
Darius bittet Duncan um Hilfe.
Duncan schickt Tessa und Richie zu Darius, um sie zu schützen und besiegt Grayson.
Auch Duncan kommt nach Paris
Darius hilft ihm bei Fragen, die Ursa , Xavier und Grace betreffen.
Darius stirbt in St.Julian, als er von abtrünnigen Beobachtern, darunter Horton, ausfindig gemacht wurde.
Die Belebung durch seinen sinnlosen Tod ging für immer verloren.