Hugh Fitzcairn

Freund von Duncan.
Sein Alter wurde in der Serie nie geklärt. Sein Ausspruch: "Das letzte Mal, daß ich Met getrunken habe, war zu König Richard`s Zeit." , läßt erahnen, daß er 1499 schon im trinkfesten Alter war.
In Verona soll Duncan die Jungfräulichkeit der Tochter des Prinzen Doge's bewahren.
Fitzcairn, der für die verfeindete Gaspari-Familie arbeitet, umgarnt diese Frau, die ihre Unschuld schon längst an einen anderen verlor.
Duncan rettet Fitz vor den aufgebrachten Soldaten des Prinzen und lernt mit ihm lesen.
Zwei Jahre später waren die beiden für einen Herzog, der Duke of Milano, als Bodygard unterwegs und machten unbewußt ihre erste Bekanntschaft mit den Beobachtern.
1696 waren beide in die unsterbliche Gina verliebt. Doch diese heiratete Robert de Valicourt und beide gingen leer aus.
Um 1720 will Fitzcairn Westminster Abby in die Luft jagen, um King George I zu töten, doch Duncan vereitelt seinen Plan.
Nachdem Fitz jedoch beim Golf, durch falsches Spiel, gegen Duncan gewinnt, muß MacLeod ihm helfen, die Kronjuwelen aus dem Tower of London zu stehlen.
Doch auch dieser Plan scheitert, weil der unsterbliche Bernie Crimmins sie verrät.
1796 rettet er mit Duncan den Eheman von Gina, Robert, vor der Guillotine.
1929 war er mit der sterblichen Juliet verheiratet und lebte auf Fitzcairn Manor
Als er viele Gäste im Haus hat wird er vergiftet.
Er bittet Duncan, seinen Mörder zu finden.
Als er als sein eigener Vater erscheint, um sein eigenes Geld zu erben, wird er von Juliet erschossen.
Sein ganzes Geld verliert er bei einem Börsencrash.
Bei einen Golfspiel, 1950, mit Amanda und Fitzcairn findet Duncan heraus, daß er 1720 von Fitz betrogen wurde. Als Wiedergutmachung stehlen sie den Stone of Scone.
1993 kämpft er an der Seite von Duncan gegen die Jäger (abtrünnige Beobachter (Horton)).
Er wird entführt und soll hingerichtet werden, wird aber von Duncan gerettet,
Zwei Jahre später wird er von Kalas gefordert und geköpft. Die Rolle von Fitzcairn wird von Roger Daltrey gespielt.