Xavier St.Cloud
Alias Gerhard Fleurie oder Nelson Mfume, wurde um 1160 in Marokko geboren und ist dort groß geworden..
1192 wurde er im dritten Kreuzzug getötet und dadurch unsterblich.
Noch im gleichen Jahr traf er auf seinen Mentor Henri St. Cloud.
1653 köpft er in Algerien Hamsa, einen Freund von Duncan. Bei der Gelegenheit lernt er auch Duncan kennen.
1803 befreit er Morgan D´Estaing, dessen Mentor er wird.
1806 vergiftet er mit seinem Schüler Morgan D´Estaing dessen Familie. Eine Einheit der britischen Armee, geführt von Duncan, besetzt das Chataux.
Irgendwann flüchtet er vor der französischen Polizei in die Kirche von Darius.
Doch in West-Afrika wird er verhaftet und inhaftiert, aber ihm gelingt die Flucht aus dem Gefängnis.
Im ersten Weltkrieg, 1917, vergast er mit Giftgas einige Soldaten, darunter auch Duncan. Doch er kommt nicht dazu, seinen Kopf zu nehmen.
1977 ist er wieder in West-Afrika, benutzt bei einen Lord Giftgas und beraubt ihn. Unter seinem Diebesgut ist auch eine kostbare Statue.
In den frühen 90er Jahren macht er sich bei der Pariser Polizei als Juwelendieb unbeliebt. Auch 1992 überfällt mit Giftgas einen Juwelierladen, bei dem 6 Menschen sterben.
Darius kennt den Mörder, doch kann er ihn wegen des Beichtgeheimnisses nicht preisgeben.
Duncan stellt Xavier und trennt ihm eine Hand ab, doch er kann fliehen.
1993 köpft er in Paris Anton Legris. Er hat leichtes Spiel mit ihm, denn er läßt ihn vorher erschießen. Genauso besiegt er anschließend Jason Talbott in New York.
Dann geht er nach Seacouver um mit Horton´s Hilfe Duncan zu besiegen.
Aber in Duncan findet er seinen Meister und verliert seinen Kopf.

Die Rolle des Xavier St.Cloud wird von Roland Gift gespielt.