Homeland

Die schottische Heimat des Highlanders


Hier ist Duncan MacLeod "gefunden" worden, hier wuchs er im Schutz seines Clanes auf. Hier lernte er seine erste große Liebe kennen und tötete seinen Freund aus Kindertagen. Hier wurde er zum Unsterblichen und traf seinen Mentor. Er kehrte hierher zurück, denn das war sein
Homeland

Strand von Morar Culloden Moor Glenfinnan Monument Loch Shiel St.Finnans Church Tioram Castle Rachels Kneipe Glen Nevis Glencoe Berge auf Sky Die Burg der MacLeod´s Flora MacDonnald Eilian Donan Castle
(Gehe mit dem Mauszeiger auf einen der Orte. Es müsste ein Bild erscheinen.
Wenn du dann mit der linken Maustaste klickst, wirst du zu der entsprechenden Seite kommen.)

Wer auf den Spuren von Duncan MacLeod ist, kommt auch an Connor nicht vorbei. Schon auf dem Weg nach Fort William wird die Reise unterbrochen, denn das Tal von Glencoe mit der atemberaubenden Berglandschaft hat auch die Filmcrew des ersten Highlanderfilms inspiriert, hier die Kampfszenen zu drehen, in der Connor sein sterbliches Leben aushauchte.

Gleich hinter Fort William biegen wir auf die A830 ab. Diese Straße führt Richtung Mallaig und schon nach etwa 15 Meilen befindet man sich bereits am Ufer des Loch Shiel. Da sich an gleicher Stelle auch das Glenfinnan Monument und ein Besucherzentrum befindet, darf man nur an den See, wenn man zuvor auch für die Besichtigung des Monuments bezahlt hat.
Nicht weit von hier (etwa 300 Meter) befindet sich auch Finnans Parish Church. Das ist die Kirche, wo schon Kanwulf einst sein Unwesen trieb.
Der Ort Glenfinnan beginnt gleich anschließend.

Weiter geht es auf der Road to the Ilands, wie diese Straße auch genannt wird, durch wunderschöne schottische Landschaften, bis zu einem Ort der Lochailort heißt.
Ab hier gehts auf die A861, wo nach 12 Meilen ein schönes Tal sichtbar wird. Der Ort heißt Glenuig. Hier biegt man ab, denn das Ziel sollte Rachels Kneipe sein, die sich gleich in einer leichten Kurve befindet.

Danach geht es wieder auf die A861, die nach ein paar Meilen nur noch einspurig weiterführt. In Blain fährt man die erste Möglichkeit rechts rein und verfolgt diese Straße bis zum Ende. Hier ist Tioram Castle, das auch im Vorspann (ab der 4.Staffel) unserer Serie zu sehen ist.
Auf dem Rückweg fahren wir diesmal in Lochailort Richtung Mallaig. In Morat befindet sich ein schöner langer Sandstrand, der zu einen Spaziergang einläd. Der hat zwar nichts mit Duncan zu tun, doch Connor und Ramierez waren hier.
Wieder zurück nach Fort William. Eine kleine unscheinbare Straße führt uns in einen abgelegenen Teil des Glen Nevis, hier sind viele Naturszenen der Serie, aber auch der Highlanderfilme entstanden. Jemand mit gutem Schuhwerk sollte es sich nicht entgehen lassen, den West Highland Way zu wandern, um diese Orte ausfindig zu machen. Die A82 muss in nördlicher Richtung gefahren werden, durch Spean Bridge nach Invergarry. Hier wird in die A87 abgebogen, die in Richtung Kyle of Lochalsh führt. Nur 5 Meilen vor dieser Stadt befindet sich, schön im Loch Duich gelegen, das Eilean Donan Castle. Dieses Castle hat zwar wieder nichts mit der Serie zu tun, aber in Highlander1 hat es eine große Rolle gespielt.

Um das Schloss zu finden, in dem schon seit mehr als 700 Jahre der Stammsitz der MacLeods ist, muß man auf die Insel Sky. Über eine Brücke (für die man Zoll zahlen muss) erreicht man die Insel. In Richtung Portree fährt man eine Weile, bevor man in Richtung Dunvergan abbiegen kann. Rechts und links der Strecke sieht man die wunderschöne Berglandschaft, in der Connor und Ramirez ihre Schwertübungen tätigten. Diese Straße wird bis Dunvergan und dann die Schilder zum Castle verfolgt.

Überladen von der Geschichte der Mac Leod´s machen wir uns auf die Suche nach einem Grab. Wir nehmen dazu die A850, die nur 2 Meilen auf dem Rückweg vom Castle abbiegt. Wenn man schönes Wetter hat, kann man auch die Schönheit der Natur genießen. Nach etwa 25 Meilen hat man nur noch 2 Möglichkeiten weiterzukommen. Wir nehmen die Strecke nach Uig (A87). In Uig kann man, wenn man will, zu den äußeren Hebrieden. Der Highlanderfan fährt allerdings weiter, bis er (in ca 15 Meilen) rechts einen Wegweiser sieht, zum Museum of Island Life. Noch etwa 500 Meter und wir haben einen kleinen Friedhof gefunden. Das größte Grab, es ist nicht zu übersehen, hat die Inschrift Flora MacDonnald.

Auf dem Rückweg fahren wir bewußt hinter Invergarry Richtung Inverness. Nessy grüßt vom Loch Ness, aber das läßt den Highlanderfan kalt. Unsere letzte Station ist das Culloden Moor, wo Duncan an der Seite von Bonny Prince Charly den Kampf gegen die Übermacht der Engländer verlor und damit auch die Freiheit Schottlands. Das ist das Ende unserer Reise durch Duncan´s Homeland. Diese Tour ist allerdings nicht an einem Tag zu schaffen. Man sollte sich viel Zeit mitbringen, denn die Wege in Schottland sind weit - sehr weit ;-))))

zurück zur Seite


Letzte Änderung: 09. Februar 2003.
Copyright ©1997-2003 by Sonja und Alfred Schillings , Wegberg, Germany.

Bis zum nächsten Mal in naher Zukunft...